ASCA

Australian Shepherd Club of America


1957 wurde das erste Zuchtbuch in Arizona gegründet. Neben dem ASCA wurde 1966 die International Australian Shepherd Association- IASA gegründet.

1980 schlossen diese sich zu einem Club zusammen und sind somit seither zum größten Rasseclub Nordamerikas geworden.
In den 1990er Jahren entstand ein weiteres Zuchtbuch für den Australian Shepherd.

Dieser ist der American Kennel Club- AKC. Der AKC entwickelte im Jahr 1993 einen eigenen Rassestandard.
Eine anerkannte Rasse durch die Federation Cynologique Internationale- FCI, der größte internationale kynologische Dachverband, wurde der Australian Shepherd erst im Jahre 1996.

In Europa ist der Aussie erst seit den 1970er Jahren heimisch.